Familienrecht ist ein Rechtsgebiet, das sich auf Fragen konzentriert, die familiäre Beziehungen betreffen, wie z.B. Adoption, Scheidung und Sorgerecht für Kinder.

Anwälte, die Familienrecht praktizieren, können Klienten in familiengerichtlichen Verfahren oder in damit verbundenen Verhandlungen vertreten und können auch wichtige rechtliche Dokumente wie Gerichtsanträge oder Eigentumsvereinbarungen entwerfen.

Einige Anwälte für Familienrecht spezialisieren sich sogar auf Adoption, Vaterschaft, Emanzipation oder andere Angelegenheiten, die normalerweise nicht mit einer Scheidung zusammenhängen.

Die Staaten haben das Recht, „angemessene formale Anforderungen“ für die Eheschließung festzulegen, einschließlich Alter und Geschäftsfähigkeit, sowie die Regeln und Verfahren für Scheidungen und andere familienrechtliche Angelegenheiten.

Vor dem Urteil des Obersten Gerichtshofs, das die gleichgeschlechtliche Ehe legalisierte, beschränkten einige Staaten die Eheschließung (und Scheidung) nur auf verschiedengeschlechtliche Paare.

Im Folgenden finden Sie eine Einführung in das Familienrecht und was es mit sich bringt.

Wissenswerte Begriffe

Emanzipation: Ein gerichtliches Verfahren, durch das ein Minderjähriger selbständig wird, die Verantwortung für sein Wohlergehen als Erwachsener übernimmt und nicht mehr unter der Obhut seiner Eltern steht.

Eheliches Vermögen: Vermögen, das von einem der beiden Ehepartner während der Ehe erworben wurde und das bei einer Scheidung aufgeteilt werden muss.

Unterhaltszahlungen: Eine Zuwendung, die einem Ehepartner vom anderen zum Unterhalt während oder nach einer Trennung oder Scheidung gewährt wird.

Vaterschaft: Herkunft oder Abstammung von einem Vater (die Feststellung der Vaterschaft ist die Bestätigung der Identität des biologischen Vaters eines Kindes).

Vorehelicher Vertrag: Eine Vereinbarung, die zwischen einem Mann und einer Frau vor der Heirat getroffen wird, in der sie auf zukünftige Rechte am Eigentum des anderen im Falle einer Scheidung oder des Todes verzichten.

Gründe für die Beauftragung eines Anwalts für Familienrecht

Die meisten Anwälte für Familienrecht vertreten Mandanten in Scheidungsverfahren und anderen Angelegenheiten, die mit einer Scheidung zusammenhängen.

Das Familienrecht ist jedoch ein relativ breites Rechtsgebiet, das auch Themen wie Pflegekinder und reproduktive Rechte umfasst.

Da familienrechtliche Angelegenheiten so nah an Ihrem Zuhause sind, kann ein vertrauenswürdiger Anwalt an Ihrer Seite Ihnen dabei helfen, sicherzustellen, dass Ihre Angehörigen während eines rechtlichen Prozesses angemessen vertreten und geschützt werden.
Die häufigsten Gründe, einen Anwalt für Familienrecht zu beauftragen, sind:
Scheidung: Jeder Partner heuert seinen eigenen Anwalt an, der dabei hilft, einen Vergleichsplan auszuarbeiten, um einen Prozess zu vermeiden. Scheidungsanwälte sind in der Regel erfahren bei der Aufteilung des ehelichen Vermögens, der Berechnung des Ehegattenunterhalts und der Ausarbeitung eines Plans für das Sorgerecht, den Besuch und den Unterhalt der Kinder (falls zutreffend).

Sorgerecht / Unterhalt für Kinder: Gerichtliche Verfügungen und Vergleichsvereinbarungen, die sowohl das Sorgerecht als auch den Unterhalt betreffen, werden in der Regel in den größeren Scheidungsfall einbezogen, können aber bei veränderten Bedingungen überarbeitet werden. Zum Beispiel kann der Kindesunterhalt geändert werden, wenn sich die finanzielle Situation des nicht sorgeberechtigten Elternteils ändert.

Vaterschaft: In den meisten Fällen werden Vaterschaftsklagen von der Mutter eingereicht, um Unterhaltszahlungen von einem abwesenden Vater zu erhalten. Aber manchmal beantragen biologische Väter die Vaterschaft, um eine Beziehung zu ihrem Kind zu haben. Die Vaterschaft wird normalerweise durch einen DNA-Test festgestellt.

Adoption/Pflegefamilie: Die Adoption ist ein komplexer Prozess, der sich je nach Art der Adoption, dem Herkunftsland des Kindes, Abweichungen in den staatlichen Gesetzen und anderen Faktoren unterscheidet. Daher ist es wichtig, sich mit einem Anwalt für Familienrecht zu beraten. Pflegeeltern adoptieren manchmal ihre Pflegekinder, aber der Adoptionsprozess erfordert nicht unbedingt eine rechtliche Vertretung.

Verwandte Rechtsgebiete

Das Familienrecht überschneidet sich oft mit einer Vielzahl anderer Rechtsgebiete. Zum Beispiel sind Fälle von häuslicher Gewalt und Kindesmissbrauch typischerweise mit strafrechtlichen Ermittlungen verbunden (und können zu Verhaftungen und Anklagen führen), während die Familiengerichte die Aufgabe haben, festzustellen, wie die Opfer am besten geschützt und eine relativ sichere Umgebung für die Beteiligten gewährleistet werden kann. Andere verwandte Rechtsgebiete sind unter anderem die folgenden:

– Schlichtung und Kollaborationsrecht
– Nachlassplanung
– Einwanderungs- und Einbürgerungsrecht

Brauchen Sie Hilfe in einer familienrechtlichen Angelegenheit? Sprechen Sie mit einem Profi. Wie Familienrecht Heidelberg.

Ob Sie sich in einem Scheidungsprozess befinden, Hilfe bei einer Adoption benötigen oder Fragen zur Durchsetzung einer Unterhaltsverfügung haben, es ist oft in Ihrem besten Interesse, mit einem Anwalt zusammenzuarbeiten. Holen Sie sich die Hilfe, die Sie brauchen, indem Sie sich an einen erfahrenen Anwalt für Familienrecht in Ihrer Nähe wenden.

Was ist Familienrecht?